Nikki

Die Nikki ist das neueste foilende Dinghy unserer australischen Partner von “Skeetafoilingcraft”. Ein Boot, von dem wir Erwachsenen uns wünschen, wir hätten es schon gehabt,
als wir mit dem Segeln begonnen haben.

Nikki - «Game-Changer» im Jugendsegment

Eine offene, moderne Jolle, die sich für das Erlernen des Segelns mit Körperspannung und für die spielerische, wettbewerbsorientierte Annäherung an foilende Boote eignet. Sie ist zwar gedacht für die Jugendförderung in Segelsclubs oder im privaten Rahmen – aber auch zierlichere, leichtgewichtige Erwachsene sehen wir als Zielgruppe.

Kurzportrait Nikki

Für Junioren, die z.B. aus dem Optimisten in die Nikki wechseln, macht es Sinn, die Foils anfänglich an Land zu lassen und sich an eine neue Sitzposition, an Fussgurten und eine sensiblere Steuerung sowie höhere Geschwindigkeiten während des Gleitens zu gewöhnen.

Die Nikki auf den Foils eröffnet jungen Segler/Innen neue Horizonte und ein bisher unbekanntes, intensives Segelerlebnis, ohne dabei nennenswerten Gefahren ausgesetzt zu sein, solange die richtige Ausrüstung wie Helm und Sicherheitsweste getragen wird. Um die Verletzungsgefahr weiter zu minimieren verfügt das Boot über diverse Sicherheits-Features.

Es ist unbestritten, dass die neuen Erfahrungen beim Segeln auf Foils motivierend wirken und das allgemeine seglerische Niveau der jungen Segler/Innen steigert. Die höheren Tempi, der Umgang mit dem scheinbaren Wind, die Notwendigkeit stets den perfekten Segeltrimm zu überwachen, den Körpereinsatz zu dosieren und koordinieren und Reaktionsgeschwindigkeit mit feiner Pinnenführung zu verbinden – all das schärft die Sinne bei jungen Segler/Innen.

Foiling ist beides – fordernd und belohnend.

Und genau davon profitieren die jungen Segler/Innen, wenn sie auch weiterhin Regattasport in konventionellen Booten betreiben.

Konzept und die Konstruktion gleichen denen der Skeeta. Es vergeht aber noch weniger Zeit, bis die Nikki vom Autodach auf dem Wasser ist. Die Flügelchen sind in Sekunden an- oder abgebaut. Der unverstagte, zweiteilige und steckbare Karbonmast hat je nach Segelgröße unterschiedlich lange Mast-Unterteile. Das erlaubt einen schnellen Segelwechsel. Das Foil-System ist identisch mit demjenigen der Skeeta.    

Länge
9.5 Fuss / 2.90 m
Breite
1.02m / 1.80 m (inkl. wings)
Rumpfgewicht
27 kg
Segelfläche
5.5 / 6.5 m2 (wahlweise)
Crewgewicht
30 – 65 kg
Haben wir Deine Neugierde geweckt?

Flyer mit vielen weiteren Informationen

Video abspielen

Video abspielen
Kontaktieren Sie uns

Das Thema «Foiling» ist für viele
noch sehr neu – gerne geben wir Dir Wissen und Erfahrung weiter.