Projekt-Entwicklung
für Kunden

Von bestimmten Booten verstehen wir eine ganze Menge

In 2008 starteten wir unser erstes Projekt mit Namen “Quant 28” in Zusammenarbeit mit “Welbourn Design” (Hugh Welbourn ist der Erfinder des “DSS” – Dynamic Stability System, siehe auch “Geschichte”).
Wir wollten ein Sportboot für in-shore Reviere, mit wechselnden, zumeist leichten bis mittleren Winden, die jedoch bei gewissen Wetterkonstellationen sehr schnell in böige Starkwindverhältnisse umschlagen können.

Wir brauchten also ein Boot, das idealerweise zwei bisher gegensätzliche Charaktereigenschaften in sich vereinen sollte:

1. Ein möglichst leichtes Boot

mit viel Segelfläche ohne Anforderungen an die Stabilität und...

2. ...ein Boot das sehr stabil aber trotzdem leicht ist,

um die Energie in möglichst viel Fahrt umzuwandeln, sobald der Wind zulegt.

Konventionelle Sportboot-Design-Konzepte der frühen 2000er-Jahre mit hohem passivem Ballastanteil waren für uns deshalb keine Option. Wir kannten ihre Grenzen und Nachteile nur zu gut. Wir wollten etwas radikal anderes.

In der “Quant 28” wurde diese “Dualität” relativ kompromisslos gelöst:
Ein vergrössertes, leichtes Skiff mit viel Segelfläche und wenig Ballast im Kiel, dafür aber ausgerüstet mit einem lateralen Foil, der bei Leichtwetter im Boot bleibt und erst zum Einsatz kommt, wenn man Stabilität braucht – bei mehr Wind.
Das funktioniert, weil der vom Foil in Lee des Bootes generierte Auftrieb mit zunehmendem Speed überproportional zunimmt und sich als aufrichtendes Moment aufs Boot überträgt. www.dynamicstabilitysystems.com/technology

Mit der “Q28” waren wir auf Anhieb sehr erfolgreich – bei Leichtwind sowieso und dank dem Foil in Lee waren bei Wind auf räumlichen Kursen Geschwindigkeiten bis knapp 25kts (relativ) problemlos zu erreichen. Ein Einsteigerboot war die “Q28” indes nicht.

Alle weiteren Entwicklungen von QuantBoats folgen im Kern dieser Philosophie, weil wir der Meinung sind, dass...

ein Boot, das bei unterschiedlichen Bedingungen gut und schnell segelt,

dem Eigentümer einen klaren Mehrwert bietet.

In den letzten 11 Jahren vollendete QuantBoats insgesamt fünf Projekte in enger Zusammenarbeit mit “Welbourn Design” und unserem weitgespannten Netzwerk an nahmhaften Partnern, Lieferanten und Spezialisten. Ohne Ausnahme entstanden dabei innovative, aufregende und wegweisende Konzepte im Bereich von 17 bis 35 Fuss und das Kick-off Meeting für ein weiteres Projekt ist erfolgt (Dezember 2020). Obwohl wir uns dabei immer auf unbekanntem Terrain bewegten, gab es weder Ausfälle noch nennenswerte technischen Probleme mit den verschiedenen Designs.

Wie sieht Ihr Wunschboot aus?

Mit diesem Know-How-Portefeuille im Bereich der «foil-assistierten Boote» und einem weitverzweigten internationalen Netz von Fachleuten und Zulieferern sind wir heute in der Lage voll- oder semifoilende Boote, auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden abzustimmen und sie in den gewünschten Bereich hinein zu konstruieren.

Prozess Modell

Wir freuen uns über Deine Fragen

Das Thema «Foils» ist für viele noch sehr neu – gerne geben wir Dir unser Wissen und unsere Erfahrung weiter.